Einladung zur Umweltmesse 20.03- 23.03. 2014 in Landshut, Sparkassenarena - SPD Stand A45

Veranstaltungen

Liebe Genossinnen und Genossen,

 

heuer jährt es es sich bereits zum 5. Mal, dass das Team des SPD Unterbezirks Landshut die kostenfreie regionale Umweltmesse im Frühjahr 2014 wieder mit einem eigenen Stand  in der Sparkassen-Arena in Landshut-Schönbrunn, in der Nähe Fachhochschule besetzt.

 

Wir laden euch herzlich ein, uns im Laufe der nächsten 4 Tage  zu besuchen!

Wie widmen uns heuer schwerpunktmässig dem Thema “Lebensmittel Wasser” und beziehen uns in unseren politischen Themen auf die kommende EU-Wahl am 25. Mai 2014.

 

Besucher unseres Standes A45 im Haupthallenteil werden mit einem Becher Wasser aus unserer regionalen Quelle “Pöllinger aus Pfeffenhausen” begrüsst. Danke an Arno Wolf, der von der Firma Pöllinger uns eine grosszügige Spende vermitteln konnte.

 

 

 

Da die Messe kostenfrei ist, erwarten wir heute am Donnerstag und Freitag wieder mehr Fachbesucher, und am Wochenende Familien mit ihren Kindern.

 

Am späten Nachmittag gestern konnten wir die erste SPD Besucherin vor der offiziellen Eröffnung bereits mit einem Becher Wasser begrüssen. Evi Wimberger betreut auch einen Stand der AOK und will mit uns eng zusammenarbeiten.

 

Besucht bitte uns und unseren Stand. Wir freuen uns auf gute fachliche, sachliche und politisch untermauerte Gespräche.

 

 

 

Euer Peter Schmid und das SPD Landshut Unterbezirksteam.

 

 

 

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001040985 -

Termine Unterbezirk Landshut

Weitere Termine im Menü Termine SPD Unterbezirk . Informationen bei Theresa Bergwinkl, Tel. 0871-25259 Landshut Unterbezirksgeschäftstelle im AWO Mehrgenerationenhaus, Ludmillastr. 15a. E-mail: Theresa.Bergwinkl@spd.de


25.07.2016: Montag 19.30 Uhr  UB-Konferenz mit Neuwahlen, Gasthof Zur Kraxn, Ergolding / Landshut.


 

Besucherstatistik

Besucher:1040986
Heute:34
Online:4
 

Aktuelle-Artikel

 

Wetter-Online

Schuldenuhr der BayernLB

Informationen

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

12.01.2021 07:48 Der Sozialstaat sollte das Leben nicht zusätzlich erschweren
Künftig sollten in den ersten zwei Jahren des Bezugs von Grundsicherung erhebliches Vermögen und die Angemessenheit der Wohnung nicht überprüft werden. „Auch in der Krise müssen wir an Morgen denken – und das tut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der geplanten Reform. Hohe Mieten, ein umkämpfter Wohnungsmarkt und die Schwierigkeit einen neuen Job zu finden – das

09.01.2021 08:01 Beschlusspapiere Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 7./8. Januar 2021
Bitte beachten Sie die auf der Klausur der SPD-Bundestagsfraktion gefassten Beschlüsse: „Zukunft entsteht aus Zusammenhalt“ „In Solidarität durch die Pandemie“ „Die Transatlantischen Beziehungen neu denken“ „Für eine positive Bilanz der Wohnungspolitik: Vereinbarungen jetzt umsetzen!“ Quelle: https://www.spdfraktion.de/presse/pressemitteilungen/beschlusspapiere-klausur-spd-bundestagsfraktion-78-januar-2021

06.01.2021 18:33 Verlängerung der Corona-Einschränkungen – Gemeinsam und solidarisch
Damit die Zahl der Corona-Infektionen deutlich sinkt, wird der Lockdown um drei Wochen bis Ende Januar verlängert und verschärft. Für die Betreuung der Kinder daheim gibt es beim Kinderkrankengeld zehn zusätzliche Tage je Elternteil, Alleinerziehende bekommen 20 zusätzliche Tage. Familien werden also stärker unterstützt. Darauf einigten Bund und Länder sich am Dienstag. „Wir müssen jetzt

Ein Service von info.websozis.de