Einladung zur Umweltmesse 20.03- 23.03. 2014 in Landshut, Sparkassenarena - SPD Stand A45

Veranstaltungen

Liebe Genossinnen und Genossen,

 

heuer jährt es es sich bereits zum 5. Mal, dass das Team des SPD Unterbezirks Landshut die kostenfreie regionale Umweltmesse im Frühjahr 2014 wieder mit einem eigenen Stand  in der Sparkassen-Arena in Landshut-Schönbrunn, in der Nähe Fachhochschule besetzt.

 

Wir laden euch herzlich ein, uns im Laufe der nächsten 4 Tage  zu besuchen!

Wie widmen uns heuer schwerpunktmässig dem Thema “Lebensmittel Wasser” und beziehen uns in unseren politischen Themen auf die kommende EU-Wahl am 25. Mai 2014.

 

Besucher unseres Standes A45 im Haupthallenteil werden mit einem Becher Wasser aus unserer regionalen Quelle “Pöllinger aus Pfeffenhausen” begrüsst. Danke an Arno Wolf, der von der Firma Pöllinger uns eine grosszügige Spende vermitteln konnte.

 

 

 

Da die Messe kostenfrei ist, erwarten wir heute am Donnerstag und Freitag wieder mehr Fachbesucher, und am Wochenende Familien mit ihren Kindern.

 

Am späten Nachmittag gestern konnten wir die erste SPD Besucherin vor der offiziellen Eröffnung bereits mit einem Becher Wasser begrüssen. Evi Wimberger betreut auch einen Stand der AOK und will mit uns eng zusammenarbeiten.

 

Besucht bitte uns und unseren Stand. Wir freuen uns auf gute fachliche, sachliche und politisch untermauerte Gespräche.

 

 

 

Euer Peter Schmid und das SPD Landshut Unterbezirksteam.

 

 

 

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001136694 -

Termine Unterbezirk Landshut

Weitere Termine im Menü Termine SPD Unterbezirk . Informationen bei Theresa Bergwinkl, Tel. 0871-25259 Landshut Unterbezirksgeschäftstelle im AWO Mehrgenerationenhaus, Ludmillastr. 15a. E-mail: Theresa.Bergwinkl@spd.de


25.07.2016: Montag 19.30 Uhr  UB-Konferenz mit Neuwahlen, Gasthof Zur Kraxn, Ergolding / Landshut.


 

Besucherstatistik

Besucher:1136695
Heute:47
Online:2
 

Aktuelle-Artikel

 

Wetter-Online

Schuldenuhr der BayernLB

Informationen

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

17.01.2022 17:12 Paragraph 219a bald Geschichte
Justizminister Buschmann hat einen Referentenentwurf zur Streichung von Paragraph 219a vorgelegt. Damit schafft die Ampelkoalition dringend benötigte Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte. Sie müssen über Schwangerschaftsabbrüche informieren dürfen. Das ist keine Werbung, sondern Aufklärung. Damit Frauen und Paare selbstbestimmt entscheiden können. „Mit der Streichung des Paragraphen 219a schafft die Ampelkoalition ein Relikt aus der Kaiserzeit

17.01.2022 17:10 BUNDESBEAUFTRAGTE REEM ALABALI-RADOVAN – „WIR GEHEN ES AN!“
Die Koalition treibt auch eine moderne Gesellschaftspolitik an. Die Integrationsbeauftragte Reem Alabali-Radovan beschreibt die Grundsätze: Fortschritt, Respekt und Zusammenhalt – und wird konkret. Reem Alabali-Radovan ist Staatsministerin im Kanzleramt und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Sie arbeitet dafür, dass „unsere Vielfalt zu einer starken Einheit wächst“. Eine moderne Gesellschaft in einem modernen

Ein Service von info.websozis.de